Herbstweh – ein Gedicht …

Der eine oder andere wird wissen, dass ich schon viel länger Gedichte schreibe, als dass ich Nachrichten oder Politik kommentiere.

Bis dato habe ich mich nicht darum bemüht auch mal was zu veröffentlichen, aber in diesem Jahr habe ich dann doch einige meiner Gedichte an Literaturzeitschriften versendet, bzw. an Wettbewerben teilgenommen. Tatsächlich ist nun eines meiner Gedichte in einer Ausgabe der Reihe „Poesiealbum neu“, der Lyrikzeitschrift der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V., erschienen.

Mein Gedicht findet sich darin auf Seite 100:

Wobei sich der Text eigentlich in drei Strophen gliedert:

Herbstweh

Man sieht, dass sie mal Sonnenblumen waren.
Die schwarzen Köpfe hängen müd herab.
Es war einmal, da haben sie Gold getragen.
Nicht länger sehen sich die Augen satt.

Der Mais steht noch zum Teil im Felde.
Zum Teil ist er schon eingebracht.
Die Erntezeit geht bald zu Ende.
Bald ist der Winter auch erwacht.

Die Blätter halten sich noch fest am Baume.
Man ahnt im roten Schimmer schon den Fall.
Verblasst der Sommer ist zum Traume.
Ich seh dich nicht und seh dich überall.

Das Gedicht ist am 03.10.2008 bei einem Urlaub in Rumänien entstanden.

Verblühte Sonnenblumen, kurz vor der Ernte, sehen etwa so aus:

Quellen und Artikel zum Thema:

Ein Kommentar

  1. I did not „like‘ this post… not because I do not like your poetry.
    Per-chance I will count myself as an ‚early adopter ‚ of your words…….but maybe I came late to the party.!
    But there are several, however intricate, things that are of ultimate upsetting character to me.
    Nothing to do with you…or maybe only a tiny bit…

    I am happy for you to have been published.
    However incidental it may seem in your full life…

    I am happy you have the means and measure to publish… and to write. The world would be less without your words.

    There is, now, through this means and end to me being here…

    Your words inflict pain.
    So I will stop reading them.

    I will leave this here, as a reminder that Romania and sunflowers and words can be different too…

    https://images.duckduckgo.com/iu/?u=http%3A%2F%2F3.bp.blogspot.com%2F-OIFn7rO87I8%2FVBopZDpjlWI%2FAAAAAAAAlrA%2FZjvxzAsQ4Eg%2Fs1600%2FIMG_2659.JPG&f=1

    adieu
    mali

Kommentar verfassen